… Hashtags!

Seit dem Relaunch unserer Website haben wir bei MSL Germany den MSL Notizblog. Als einer der ersten durfte ich mich mit einem kleinen Beitrag zum Thema #Hashtags auf Twitter verewigen. Twitter gibt es seit fast 8 Jahren und wir schreiben über Hashtags? Ja, aber: Im politischen Raum und insbesondere für Digital Public Affairs wird Twitter immer interessanter. Für all diejenigen, die sich bisher sehr wenig damit beschäftigt haben, galt dieser Beitrag:

Hashtag-(N)etiquette: Der Ausbruch aus der Filterblase

Für Außenstehende ist die Diskussion um den richtigen Ausschuss-Hashtag in etwa so verwirrend wie der Unterschied zwischen der Judäischen Volksfront und der Volksfront von Judäa. Hashtags sortieren einen Tweet mit nur einem Wort in ein bestimmtes Thema. Sie erfüllen damit eine wichtige Ordnungsfunktion im digitalen Dickicht des sozialen Netzwerks Twitter, das täglich mehr als 500 Millionen Nachrichten verarbeitet. Alle Tweets mit einem bestimmten Hashtag lassen sich durchsuchen, anzeigen und außerhalb der eigenen Timeline verfolgen. In letzter Konsequenz erlauben sie den Ausbruch aus der eigenen aus Followern und Freunden geformten Filterblase.

Besonders freut mich, dass entgegen meiner Erwartungen einige andere das Thema aufgenommen haben, so z.B. Frank Bergman aka @hildwin oder Anna-Maria Zahn aka @ForschungsWeb, die beide einen noch detaillierteren Einblick in das Thema liefern:

Hashtags rund um den Bundestag

Der perfekte Hashtag und wie man ihn analysiert

Kommentar verfassen